Monday, 16 June 2014

Ein stinknormaler Tag

Heute ist so ein Tag, an dem ich über meinen Laptop hänge, wie ein Boxer in den Seilen, nach einem heftigen K.O. Schlag im Kampf um eine Postthema. 

Heute will und will mir nichts Mitteilenswertes einfallen. Und trotzdem möchte ich posten, also schreibe ich Euch von unserem stinknormalen Tag. 

Kann sein, daß mich mein Gehirn im Stich läßt, weil es zu wenig Schlaf hatte. Baby wacht seit kurzem immer wieder mal auf in der Nacht, entweder wegen dem Zahnen - großes Aua! - oder weil er noch Hunger hat - auch nicht so angenehm. Wie das geht und wo er das hinpackt, ist mir immer mehr ein Rätsel. Die Hosen sind alle locker, er ißt am Tag 3 große und 2 kleine Mahlzeiten, und knabbert ab und zu in den Pausen mal an einem Hirsekringel oder Knabberbretzel. Muß wohl wieder ein Wachstumsschub sein. Wahnsinn! Wie wird das erst, wenn er ein Teenie ist, wenn er jetzt schon gefühlt 24 Stunden am Tag Nahrung zu sich nimmt. Göttergatte fragte mich vor kurzem, wann das denn weniger wird, mit den Mahlzeiten. Meine Antwort: wohl nie :) Oder zumindest nicht, bis er ausgewachsten ist. .....

Eigentlich darf ich mich gar nicht beschweren, denn er machte heute Morgen noch ein Nickerchen, nachdem er mit Papa frühstückte. Aber das ist ja das Problem mit 'eigentlich': mein Gehirn will nicht so recht in die Gänge kommen. Gut, daß wir heute nicht viel vorhaben. 

Ein Anruf von meiner Schwester, die nächstes Jahr heiratet und gerade mit Ihrem zukünftigen Gatten ein Haus gekauft hatte, und erzählt, wie kontraproduktiv die Maklerin ist. Scheint wohl keine Seltenheit zu sein. Sie fragt, ob wir die Woche mit ihnen und der Cousine aus LA skypen wollen, die gerade dort zu Besuch ist, und Baby noch nicht gesehen hat. Hoffentlich kooperiert Skype, sonst sieht sie womöglich nur einen Baby-artigen  Pixelsalat am Bildschirm. 

Ein kurzer Besuch beim secondhand Laden, der unsere Puzzles leider nicht los wurde. Schöne Disney Motive, aber 1000 Teile hatten uns schnell geschlagen und waren wohl auch anderen zu viel. Hoffentlich erfreuen sie jemanden bei Stilbruch. Wir stechen also in See, mit Kurs auf den Laden und schauen danach bei Stilbruch vorbei. Noch ein schneller Abstecher beim Baumarkt: Wir müssen unseren Mangold vor den bösen Schnecken retten; von wegen die mögen den nicht! Auch Rasensaat findet wieder den Weg auf das Kassenband. Wenigstens hat er dieses Jahr zum ersten Mal nach dem Winter keine Löcher gehabt. Sind ja "nur" 5 Jahre, die wir hier leben. :)  

Vielleicht wegen dem Nickerchen in der Früh wollte und wollte der Kleine beim Spaziergang nicht einschlafen, was sonst kein Problem ist, und so rangeln wir gerade ein bißchen miteinander, weil er viel zu müde ist, und schlafen jetzt nicht mehr viel bringt, bevor er gleich ins Bett geht. Gottseidank ist Göttergatte bald da. Manchmal fühlt sich 1 zu 1 mit einem Baby an wie 2 zu 1 gegen den Erwachsenen. 

Ach und da fällt mir ein, Fußball läuft heute..... hätte mir eigentlich schon auffallen können an den Menschenmassen, die schon um 17 Uhr unterwegs und aus der Arbeit raus waren. Fußball ist, ich muß es zugeben, nicht gerade mein Ding. Göttergatte hat auch schon versucht mich zu begeistern und hat sich, nachdem mich bei einem Livespiel zwischen Irland und Deutschland die Gruppendynamik der Fans mehr interessiert hat als das Spiel, geschlagen geben müssen. :) 

So, jetzt muß ich wieder los. Baby findet das Trapez auf seinem Spielbogen gerade besonders frustrierend. Vielleicht rette ich es mal vor ihm. 

Das war also ein stinknormaler Tag in unserer kleinen MischMasch Familie. 

Viel Spaß an alle Fußballfans, Deutsch und Portugiesisch. Dem Lärm nach zu schließen, gabs' für Deutschland gerade ein Tor. ;)

PS: Today's post ist just about a plain old, normal day in the life of my mischmasch family, not knowing what to post about et al. 

No comments:

Post a Comment