Sunday, 9 March 2014

Was wir alle immer schon wissen wollten!

Ich war letzte Woche bei meinem Physiotherapeuten - Physiotherapie mit Kind, ein Thema für ein anderes Mal - nicht gewahr welche Weisheiten mir heute mitgegeben werden würden, während ich versuchte, mich bei der Wärmebehandlung zu entspannen. Zukommen konnten mir diese Kostbarkeiten da das Therapiezentrum zwei Räume hat, die nur durch einen Vorhang getrennt werden. Ich habe bis heute nicht ergründen können, wozu, aber es wird schon seine Gründe haben. 

Auf jeden Fall, ich komm in den Raum rein und mach es mir auf meinem Wärmekissen bequem. Nebenan wird ein Herr von einer jungen Therapeutin behandelt, beide, dem Gespräch nach, kinderlos. Und offenbar durch Baby, das vor meiner Ankunft im Zimmer gequackt hat, zu folgendem fast-Monolog der Therapeutin angeregt (die 'hmm's und 'ja's des Patienten lasse ich weg): 

Was wir Eltern noch lernen können....


"Also, ich find das ja ganz schlimm, wenn Mütter immer sofort zu ihrem Kind laufen, wenn es schreit. Dem Kind ist ja soundso immer nur langweilig. Und wenn die Mutter so verliebt in ihr Kind ist, daß sie nicht wegbleiben kann, dann lernt das Kind, daß es das immer so machen kann. Ein Kleiner meiner Bekannten hat mal wie am Spieß geschrieen, und wie sie ihn in den Wagen gelegt hat, hat er nur mehr ganz breit gegrinst.' Das hatte auch sicher nichts damit zu tun, daß er nicht mehr dort sein wollte, wo er vorher war, oder sonst irgendetwas anderes. Wir, als junge Eltern, tun uns immer noch oft schwer zu ergründen, was Baby will, aber Kindern ist also immer nur langweilig, wenn sie schreien; gut zu wissen. 


"Ich finde diese ganzen Spielzeuge für Kinder soundso ganz schlimm. So ein Unsinn, ganz bunt, biepen und bewegen sich. Und Mobiles erst, verstehe ich über haupt nicht. So ein Schwachsinn. Also, wenn ich einmal ein Kind hab, bekommt es das nicht. Bauklötze, und das wars. Überhaupt brauchen Kinder ja gar nicht viel. Da reichen schon Küchengegenstände, wie Chinesische Stäbchen oder Putzsachen. Ich habe einmal eine Kleine gesehen, die hat sich herrlich mit Putzlappen und -eimer amüsiert. Mehr braucht ein Kind nicht. Das Kind ist ja soundso genug beschäftigt, wenn es immer der Mama zuschauen kann, bei dem, was sie macht" Zugegeben, manches Spielzeug ist schon debil, aber umsonst wird es alle für die Kinder entwickelten Teile auch nicht geben. Wir wünschen der Dame alles Gute mit ihrem zukünftigen Kind, das ihr überall hin folgen wird, sich mit sicherlich nicht-BPA-freien Chinesischen Stäbchen nicht verletzen wird und auch in den Putzlappen hineinbeißen wird. Aber die Warnungen, Putzmittel wegzuräumen sind sicherlich auch nur - wie war das nochmal? - Unsinn. 

PS: Today's post is about my great experience at the physio where I could benefit from the wisdom of one of the childless employees there - pearls of wisdom.

No comments:

Post a Comment